Jakobsweg – Camino de Santiago

Der Camino de Santiago ist im Deutschen als Jakobsweg bekannt. Alle Pilgerwege von Camino führen nach Santiago de Compostela, da hier im 9. Jahrhundert die Überreste des heiligen Jakobus (Santiago) entdeckt wurden. Die Wallfahrt war vor allem vom 10. – 12. Jahrhundert beliebt und verlor anschließend stetig an Popularität.

Bis zum 20. Jahrhundert war fast niemand mehr auf einer der Routen unterwegs. In den späten 1970er und frühen 1980er Jahren nahm dann das Interesse an der Route wieder zu. Man fing schließlich an, die Routen niederzuschreiben und zu kartografieren.

Im 21. Jahrhundert scheint die Idee einer Pilgerreise eher eigenartig. Die Anstrengungen, einen Monat lang zu laufen sowie von Smartphones, Tablets und Computern getrennt zu sein, sind jedoch immens befreiend.

Ich bin den Camino in den Jahren 2004, 2005 und 2012 gelaufen und es war jedes Mal ein wenig anders. Oft nehmen Pilger bei einer erneuten Wanderung exakt die gleiche Route wie zuvor. Wiederum andere können sich nicht genügend Zeit nehmen, um die gesamte Strecke am Stück zu laufen. Sie nehmen sich jedes Jahr eine Woche lang frei und beenden ihren Camino nach vier oder fünf Jahren.

Jakobsweg

 

Der “Camino Frances” ist mit Abstand die beliebteste und bekannteste aller Camino-Routen. Er beginnt in St. Jean Pied de Port und führt quer durch Spanien nach Santiago.

Der “Camino Portuguese” ist der ein ebenfalls beliebter Pilgerweg auf der iberischen Halbinsel. Die Route beginnt in Lissabon, die meisten Pilger bevorzugen jedoch den Start in Porto.

Ich würde behaupten, der “Camino del Norte” ist die schönste aller Camino-Routen und vielleicht die Härteste in Spanien. 825 km zerklüftete Küste – pure Glückseligkeit.

Mit einer Länge von nur 261 km wirkt der “Camino Primitivo” oder “Camino Original”, wie er auch genannt wird, vergleichsweise leicht. Allerdings sind es harte, vor allem hügelige 261 Kilometer – und es ist wunderbar ruhig.

sunset at finisterre

Die Route nach Finisterre wird ebenfalls als Camino bezeichnet. Jedoch führt sie nicht nach Santiago, sondern entlang der Küste bis an’s so genannte Ende der Welt – eine tolle Rundstrecke.

Der kürzeste aller Caminos, der “englische Weg”, beginnt an der Nordküste bei Ferrol oder A Coruna. Trotz seiner Kürze bewandern ihn jedes Jahr mehr als 7.000 Menschen.

Wo soll ich anfangen zu erkunden?

Das Suchfeld gibt die Ergebnisse des Camino-Forums und dieser Website zurück.

Klicken Sie auf die Karte rechts, um sie auf die gesamte Seite zu erweitern.

Diese Website soll Ihnen helfen, Ihre Pilgerreise zu planen und Sie hoffentlich mit anderen Pilgern zu vernetzen, nachdem Sie in Ihr tägliches Leben zurückgekehrt sind. Zuerst sollten sie sich die Seite über die unterschiedlichen Camino-Routen genauer ansehen. Sobald Sie sich für eine Wanderroute entschieden haben, können Sie mit der Planung beginnen.

Was ist die beste Zeit für einen Spaziergang mit dem Camino?

Im Juni und Juli ist der Camino Frances ziemlich überlaufen, andere Strecken sind zu dieser Jahreszeit eher zu empfehlen. Optimal ist es, wenn Sie bezüglich Ihrer Anreise flexibel zwischen Frühling und Herbst entscheiden können.

Wie lang ist der Jakobsweg?

Sie können überall entlang der Routen starten und Ihre Pilgerreise die Zeit anpassen, die Ihnen zur Verfügung steht. Auf dieser Website finden Sie alle Routenlängen sowie gemeinsame Startpunkte.

Wo bekommt man einen Pilgerpass?

Wenn Sie in einer Pilgerunterkunft übernachten oder eine Compostela in Santiago abholen möchten, benötigen Sie einen Pilgerpass. Es besteht an vielen Orten die Möglichkeit diesen zu bekommen.

Packliste für den Jakobsweg

Je nach Jahreszeit brauchen Sie beispielsweise zusätzlich zum normalen Schlafsack einen entsprechende Fütterung, leichtere Wanderschuhe oder stabile Stiefel. Ein Regenponcho oder eine Regenjacke werden Sie auf jeden Fall benötigen.

Sind zwei Wochen auf dem Jakobsweg der perfekte Zeitraum??

Zwei Wochen sind eine ordentliche Zeit für die Wanderung, welche Ihnen viele Möglichkeiten bietet. (Hier finden Sie die besten Startpunkte auf den jeweiligen Routen) Hier sind die besten Startpunkte auf allen Routen. (Und hier sind die besten Startpunkte für eine Woche auf dem Camino.)

How Much Did You Spend?

Es ist einfach, wenig Geld für den Camino auszugeben und genauso einfach, viel auszugeben. Die größten Kosten entstehen für Essen und die tägliche Unterkunft.

Willkommen im Camino de Santiago
Unser Ziel ist es Ihnen sämtliche Informationen bereitzustellen, welche Sie für eine der Camino-Routen benötigen. Der beliebteste Pilgerweg in Spanien ist der “Camino Frances”. Diese Route startet in St. Jean Pied de Port in Frankreich. Es ist die meist genutzte und am besten ausgebaute Route.

Santiago de Compostela ist das Ziel bei allen Camino-Routen. Sie wandern, Rad fahren oder sogar Reiten. Die meisten Pilger gehen zu Fuß und planen und organisieren alles selbst.

Dabei können wir helfen. Wir sind kein Reiseveranstalter, aber geben Ihnen unsere Erfahrungen im Wandern weiter. Wie schwer es war, welche Ausrüstung benötigt wird und wie fit man sein muss, um loszulaufen – auf alle Fragen haben wir Antworten.

Die Camino-Geschichtsseite beschreibt einige der Legenden rund um den Camino, auf den weiteren Seiten werden die wichtigsten Städte entlang des Camino Frances aufgelistet. Ich hoffe, das weckt bei Ihnen genug Interesse um letztlich den Camino zu wagen. Das Verzeichnis listet andere Camino-Websites und eine vollständige Liste von Bruderschafts-Websites auf, wo vor dem Start Ihrer Tour ein Pilgerpass erhältlich ist.

Der Camino-Ratgeber beinhaltet einer Liste nützlicher Bücher, vollständige vPacklisten mit wichtigen Ratschlägen zu Füßen, guten Schuhen sowie Unterkünften und warum es manchmal eine kleine Herausforderung ist dorthin zu gelangen. Zudem beinhaltet er Fotos, um Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf Spanien zu geben.

Camino FAQ’s

Dieser Abschnitt ist neu auf der Website. Er wird ständig ausgebaut, da mir immer wieder Fragen geschickt werden, an die ich selbst nie gedacht hätte. Wenn Sie weitere Fragen zum Camino de Santiago haben, gehen Sie einfach in das Forum und posten Sie sie dort.

Der Jakobsweg ist für jedermann geeignet, egal ob jung, alt, fit, unsportlich, religiös etc. Überraschenderweise habe ich beobachtet, dass aus meiner Sicht ungeeignete Leute es tatsächlich schafften. Viele von ihnen waren jüngere Leute, die oftmals versuchten zu schnell voran zu kommen.

Ein großartiger Rat, den ich von einem Franzosen bekam war, es langsamer anzugehen. Ich nahm mir das zu Herzen und lief weiter, jedoch mit weitaus weniger Schmerzen und Anstrengung als zuvor.

Camino Reiseführer

Ich habe vor kurzem meinen Reiseführer über den Camino Frances veröffentlicht. Sie können mehr auf der Buchseite lesen.

Eine Bitte von Pilgern, die auf dem Jakobsweg wandern oder mit Rad fahren, war es, diese Seite ständig zu aktualisieren. Ich habe E-Mails bekommen mit neuen Hostels, welche ich der Liste hinzufüge.

Mein Anliegen ist Folgendes: Schicken Sie mir eine E-Mail an caminoadventures@gmail.com, wenn Sie Informationen über neue Unterkünfte oder weitere Tipps haben, die Ihrer Meinung nach für andere Pilger wichtig sind. Falls Sie es nicht Einscannen können schicken Sie mir eine E-Mail, und ich gebe Ihnen meine Postanschrift hier in Irland.

Gewöhnen Sie sich an den Ausdruck “Buen Camino“, denn es kann eine schöne Reise sein.

Map of the Camino de Santiago

1985 absolvierten 2.491 Pilger den Camino. 1995 waren es 19.821, im Jahr 2005 bereits 93.921.

Dies sind jedoch nur die Pilger, die nach einer Compostela fragten und diese erhielten. Das absolvieren weitaus mehr die unterschiedlichen Routen, das belegen Zahlen des Amtes von Acogida al Peregrino.

Wenn Sie ein Interesse an einem anderen Wanderurlaub haben, ist der West Highland Way in Schottland eine weitere interessante Möglichkeit. Dabei handelt es sich um eine ca. 1-wöchige Strecke von Glasgow in die schottischen Highlands. Und zum Schluss schreibe ich auf meinem eigenen Blog unter lesliegilmour.com

This post is also available in: English

Scroll to Top